BURDEN OF GRIEF - Eye Of The Storm
Label: Massacre Records
Die deutschen Melodic Deather BURDEN OF GRIEF sind nun auch schon insgesamt 24 Jahre unterwegs, haben in den letzten 18 Jahren sieben Werke veröffentlicht und tauchen auch immer wieder auf Festivals und Tourplänen auf. Der große Durchbruch wollte aber dennoch nie so richtig stattfinden, was aber definitiv nicht an der Qualität ihrer Werke liegen dürfte, was auch der neueste Output „Eye Of The Storm“ wieder unter Beweis stellt.

Trotz einiger Besetzungswechsel in den Anfangstagen ist die Truppe in ihrer jetzigen Konstellation bereits zwölf Jahre zusammen, was man auch sofort hört, denn nach kurzem, melodischem Intro starten die Jungs mit thrashigem Melo-Death der guten alten Schule auch schon tight und gut eingespielt los. Diverse Melodien lockern das Geschehen auf und Mike Huhmann steht Vorbildern wie Johan Lindstrand (THE CROWN) oder Tomas Lindberg (AT THE GATES) kaum in etwas nach. So arbeiten sich die Deutschen gekonnt durch ihre zehn Geschosse. Mal moderner („Wolf Moon“), mal melodischer („Maze Of Absurdity“) oder auch schön groovend („Broken“) aber stets schwingen die genannten Genrebegründer wie auch ganz alte IN FLAMES mit.

Klar - neu, innovativ oder überraschend ist das Gebotene auf „Eye Of The Storm“ wahrlich nicht, doch BURDEN OF GRIEF zeigen sich eingespielt, zielgerichtet und technisch auf höchstem Level, so dass man als Fan des Genres der Truppe kaum etwas ankreiden kann, zumal das Ganze auch mit schickem Artwork und fetter Produktion abgerundet wird. Wer nicht genug bekommen kann vom Göteborg-Geballer, der macht hier definitiv nichts falsch. Wer es weniger klassisch oder vorherseebar mag, der greift eh eher zu NIGHTRAGE oder KALMAH.

www.burdenofgrief.com


5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Inception
2. Eye Of The Storm
3. The Angel
4. Broken
5. Wolf Moon
6. Killing Spree
7. Breathe One´s Last
8. A Dying Breed
9. Maze Of Absurdity
10. Zero Gravity
11. The Funeral Cortege
Gesamtspielzeit: 42:56

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über BURDEN OF GRIEF


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 09.05.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: