SPIDERS - Killer Machine
Label: Caroline (Universal Music)
2010 entschlüpften die SPIDERS in Göteborg zum ersten Mal ihrem Kokon und machten nach ein paar Liveauftritten und 2 EPs, so wie mit ihrem Debüt aus 2012, „Flash Point“, gehörig auf sich aufmerksam. Mit dem zweiten Album „Shake Electric“ (2014) zogen sie noch mehr Fans in ihr Netz.

2018 krabbeln sie nun mit “Killer Machine” aus ihrem Netz und von der ersten Nummer ist erkennbar, dass die letzten vier Jahre gut genutzt wurden, um das Netz noch dichter zu spinnen. Die Band rund um Sängerin Ann-Sofie Hoyles, riffen sich gekonnt durch elf neuen Tracks und haben Hooklines dabei kreiert die einen magisch zur Spinnennetzmitte ziehen. Und obwohl der eine oder andere dem Retro Rock schon überdrüssig ist (verständlicherweise bei den Veröffentlichungen so mancher Band in der letzten Zeit, aus diesem Genre) bringen es die SPIDERS doch irgendwie zustande, dass man hängen bleibt und nicht gelangweilt die nächste CD einlegt. Der Opener „Shock And Awe“ legt gleich mächtig los und „Dead Or Alive“ geht einem nach dem ersten Mal, nicht mehr aus dem Gehörgang. „Burning For You“, wie auch der Titel Track, reißt einen ordentlich aus dem Sitz. „Higher Spirits“ bietet wieder ein genialen Einstiegsriff und mit „Don’t Need You“ werden auch die sanfteren Töne perfekt bedient. Den Abschluss bildet dann noch ein schönes Gitarrenoutro bei der Nummer „Heartbreak“.

Alles in allem ist ein gelungenes Album entstanden, bei dem man sich nicht gleich nach dem Anhören ein baldiges Ende der Retro Rock Welle erhofft! Klingt frisch und unverbraucht!

www.wearespiders.com


6 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Shock And Awe
2. Dead Or Alive
3. Burning For You
4. Killer Machine
5. Like A Wild Child
6. Higher Spirits
7. Swan Song
8. So Easy
9. Don’t Need You
10. Take What You Want
11. Heartbreak
Gesamtspielzeit:

MadMax
Weitere Beiträge von MadMax

Weitere Beiträge über SPIDERS


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 17.04.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: