SPELLBOUND DAZZLE - Unreal Fairytales
Label: Limited Access Records
„Unreal Fairytales“ ist der Erstling der 4-köpfigen italienischen Band SPELLBOUND DAZZLE. Erschienen ist er bei Limited Access Records und produziert wurde er von Siggi Bemm, der sich schon um solche Kapazunder wie TIAMAT, KREATOR oder LACUNA COIL gekümmert hat. Laut Pressetext ist „Unreal Fairytales“ für Siggi Bemm das beste Album der letzten 10 Jahre. Man wird sehen, ob diese Aussage hält.

Gestartet wird mit einem Akustikgitarrenintro. Einer Mischung aus spanischem Flamenco und Spaghetti-Western. Danach geht’s gleich zur Sache. „Goodbye My Love“ fetzt ordentlich los. Nach knapp 25 Sekunden folgt dann ein kompletter Stil-, Tempo- und Rhythmuswechsel und spätestens hier wird einem klar, dass man es nicht mit einer alltäglichen Band zu tun hat. Eines der Markenzeichen von SPELLBOUND DAZZLE ist nämlich, verschiedenste Einflüsse (Rock, Metal, Pop, Folk, Polka) in den Songs zu verarbeiten. Bei „Goodbye My Love“ wechseln sich also immer sehr groovige, rockige Parts mit langsamen Passagen ab. Track Nummer drei „The Foolin’ Of Each Other“ bleibt da durchgängiger und geht besser ins Ohr. Die vier Italiener versuchen jeden ihrer Songs sehr abwechslungsreich zu gestalten und mittels Tempo- & Rhythmuswechseln den Hörer bei Laune zu halten. Es erwarten einen Passagen, wo man sich an SYSTEM OF A DOWN erinnert fühlt, Metal-screaming-parts (z.B. in „Monster“) oder auch eine gefühlvolle Ballade, mit schönen 2-stimmigen Gesangspassagen („In My Room“).

Das Album bietet sehr viel Abwechslung. Und genau das ist meiner Ansicht nach auch der Knackpunkt. Man merkt zwar zu jedem Zeitpunkt, dass die Band auf sehr hohem technischen Niveau agiert, gleichzeitig beschleicht einen aber auch das Gefühl, dass sie etwas übermotiviert waren und in jeden Song möglichst viel Abwechslung packen wollten. Bei manchen Tracks wechselt der Stil so häufig, dass man kaum Zeit hat, sich auf den Song wirklich einzulassen. „Unreal Fairytales“ wird sicher polarisieren. Entweder man liebt diese Art Songs zu komponieren und zu präsentieren oder man hasst sie.

SPELLBOUND DAZZLE ist auf jeden Fall eine sehr spannende Band, die man im Auge behalten sollte. Bei Ihrem Erstling wäre dann aber doch weniger manchmal mehr gewesen.

www.myspace.com/spellbounddazzle


4.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Intro
2. Goodbye My Love
3. The Foolin’ Of Each Other
4. Sbd
5. So Close
6. Monster
7. In My Room
8. Rullo
9. W.i.t.m.s. (When I Touch Myself)
10. Ruska
11. Outro
Gesamtspielzeit: 48:38

typeOneg
Weitere Beiträge von typeOneg

Weitere Beiträge über SPELLBOUND DAZZLE

CD-Bewertung
3 Stimme(n)
Durchschnitt: 5
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
2 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 23.08.2010
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: