ABYZZ - Warmasutra
Label: Kickass Promotion
Hm... Seltsames Cover, das diese Band da hat. ABYZZ heißen die also... noch nie wirklich was davon gehört. Na ja, legen wir die CD mal ein, schauen was raus kommt.

Also der erste Track "Loss Of All Hope" klingt ziemlich groovig und irgendwie nach langsamen Thrash Metal. Die Stimme gefällt mir nicht so sehr, kommt etwas zu kratzig an und passt nicht ganz zu dem Sound. Aber eine Band die ähnlich klingen würde, fällt mir jetzt auch nicht ein... Die Produktion ist jetzt auch nicht gerade das Gelbe vom Ei und zumindest dieser erste Song ist ziemlich einfach und wenig aufregend gestaltet.
"Warmachinery" ist da nicht viel anders, nur dass dieser Track ein bisschen besser ins Ohr geht, aber ausnehmend ansprechend ist dieser auch nicht. Na, wenn das so weiter geht :/...
Ok gut, dritter Track "Age Of Fading Sun". Der Anfang klingt schon mal nicht uninteressant, jedenfalls besser als das Bisherige. Viel schwermütiger wirkt er und scheint auf der einen Seite schleppend, auf der anderen Seite zum ersten Mal mit etwas mehr Gefühl vorgetragen, wenn auch die Stimme nach wie vor nicht meinen Geschmack trifft. Auch Atmosphäre kommt leider nicht viel auf, wenn man auch hört, dass sich ABYZZ darum bemühen. Diese Nummer ist aber mal sicher bis hierher die beste.
Bei "Ad Nocte Abyss" nimmt das ganze dann wieder etwas ab und man kehrt wieder zum etwas einfallslosen, diesmal eine Spur schnelleren, Thrash zurück. Etwas wenig Überzeugung von der eigenen Musik und mangelnde Spielfreude hört man heraus. Hin und wieder gibt es zwar einen Lichtblick, wie zum Beispiel ein kleines schönes Solo, aber leider wird Abwechslung nur in kleinen Häppchen angeboten und der Hunger bleibt dann doch.
Sehr sehr gut gefällt mir aber das Instrumental "Inanna's Sleep", wo man endlich das verwirklicht, was man zuvor so bemüht war zu machen, nämlich eine traurige Umgebung zu schaffen und durch wunderschöne Melodien zu überzeugen und schließlich auch keine Stimme die das wieder nehmen könnte. Bisher der beste Track auf dem Album.
Nun "Totenland". Hier ist nicht nur der Titel auf Deutsch sondern auch gesungen wird in der Muttersprache der Band, und auch dieser Song gefällt mir wieder etwas besser als der Anfang der CD. Wie immer zieht sich auch hier die Musik schleppend durch die Boxen und weist ein gewisses Maß an Trauer auf und sogar Sänger Arno zeigt ein wenig mehr Gefühle als zuvor, und trägt die wirklich gelungenen Lyrics gut vor.

Wieder mal etwas schnelleres. Naja ok, da kommen wieder die Schwächen vom Anfang auf, nicht sonderlich abwechslungsreich und auch nicht ausnehmend herausragend.
So dann geht es mit "Remembrance" weiter. Wieder ist der Anfang sehr langsam und gefühlsbetont, wenn er auch noch nicht so überzeugend ist wie "Inanna's Sleep", gefällt er trotzdem. Nach dem kurzen Intro lässt er allerdings wieder nach und wandelt sich zu einem Durchschnittssong. Die Texte sind gut, ja, aber sonst sticht auch der Track nicht so sonderlich heraus. Mal weiter hören...
Auch beim vorletzten Song "Bloodbath" (den man sich übrigens genau wie "Warmachinery" hier herunterladen kann) und beim letzten Track "Gods Of The Darkest Sky" weiß ich nicht ganz was ich davon halten soll. Hier zeigt wieder die fehlende Abwechslung ganz stark auf und irgendwie bin ich nicht wirklich begeistert von dem was hier geliefert wird. Es ist sicher nicht gänzlich schlecht, aber umwerfend ist es wahrlich auch nicht.

So komm ich auf knappe 4 Punkte, die sich wie folgt zusammensetzen:
2,5 Punkte für sehr schöne Instrumental Teile
1,5 Punkt für die Streckenweise doch brauchbaren Vocals, die in "Totenland" ihren Höhepunkt finden

www.kickass-promotion.de


4 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Loss Of All Hope
2. Warmachinery
3. Age Of The Fading Sun
4. Ad Nocte Abyss
5. Inanna¸s Sleep
6. Totenland
7. Aeon Of Fear
8. Rememberance
9. Bloodbath
10. Gods Of The Darkest Sky
Gesamtspielzeit: 50:12

shark
Weitere Beiträge von shark

Weitere Beiträge über ABYZZ


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 6
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 21.05.2004
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: