ON THORNS I LAY - Egocentric
Label: Black Lotus Records
Bei “Egocentric” handelt es sich bereits um das sechste Album der griechischen Band ON THORNS I LAY. Schon am Beginn des Openers fühle ich mich an die im Info erwähnten KATATONIA erinnert, wobei zu sagen ist, dass man sich da eher an den neuen Werken der Schweden orientiert, das heißt eher ruhig und melancholisch mit klarem Gesang. Die weiters im Infoblatt erwähnten OPETH dagegen konnte ich weniger ausmachen, und wenn dann eher durch die Akkustikgitarrenparts, denn melodische progressive Death Metal Parts findet man hier nicht, überhaupt wird man bratende Gitarren und Schreigesang auf diesem Album vergeblich suchen.

„Egocentric“ ist also eine eher ruhige Scheibe, aber trotzdem teilweise sehr rockig. Das wird besonders Hörern gefallen, die auf „Last Fair Deal Gone Down“ , dem vorletzten KATATONIA Album, dieses „Rockige“ vermisst haben.

Abschließend bleibt zu sagen, dass ON THORNS I LAY zwar einen ähnlichen Stil wie KATATONIA spielen, diese aber nicht kopieren, man findet auch Elemente, die man von den Schweden nicht kennt, beispielsweise die gewisse Siebziger- Jahre Schlagseite bei manchen Songs, aber auch Sprachsamples, sparsam eingesetzter Frauengesang und ähnliches. Für Freunde emotionaler Musik ist „Egocentric“ sicher interessant, Brutalo-Fans sollten vor dem Kauf lieber erst in die Platte hineinhören.

www.onthornsilay.com


5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Life Can Be
2. Poster On A Wall
3. Afraid To Believe
4. Unsung Songs
5. Lack In Resorts
6. Gallant Nights
7. When I’m Gone
8. Rampant Of K-ism
9. Dawn Of Loss
10. Quotation For Listening
Gesamtspielzeit: 49:46

Mike
Weitere Beiträge von Mike

Weitere Beiträge über ON THORNS I LAY


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  




Beitrag vom 25.01.2004
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: