PSYCHOTIC WALTZ - The God Shaped Void
Label: Insideout/sony
Nach fast 23 Jahren gibt es jetzt, nachdem sich die Band schon mal 2010 für einige Konzerte wiedervereinigt hatten, ein richtiges neues Lebenszeichen von PSYCHOTIC WALTZ in Form des neuen Albums „The God-Shaped Void“.

Die Band, die 1988 in Cajun gegründet wurde, war damals ihrer Zeit schon weit voraus. Mit ihrem progressiven Stil eckten sie aber mehr an als verstanden zu werden und so wurde nach nur vier offiziellen Alben 1997 ein Schlussstrich gezogen. Unverständlich für viele Fans, die schon damals das Potential der Band erkannt hatten. Nach der, wie schon eingangs erwähnten Reunion-Tour (2010/2011), scheint es jetzt an der Zeit, dass sich die Band, die auch heute noch in der Originalbesetzung besteht, doch noch die damals verwehrten Lorbeeren abzuholen.

Und schon mit „Devils And Angels“ scheint der Plan von Dan Rock, Devon Graves(aka Buddy Lackey), Ward Evans, Norman Leggio und Brian McAlpin aufzugehen. Hier werden die schon bekannten großen Melodien mit viel Emotionen geboten, die auch schon damals bei PSYCHOTIC WALTZ zu finden waren. Mit „Stranded“ werden Erinnerungen an die ersten beiden Alben wach. Bei „The Fallen“ erzeugt die verzerrte Instrumentierung gepaart mit der Stimme Graves wahre Gänsehautschübe, die durch den folgenden Track „ While The Spiders Spin“ gar nicht mehr zu Ruhe kommen wollen. Wer erinnert sich nicht gerne an „I Remember“ vom Debüt-Album? Ein Song, der vor allem wegen dem Einsatz einer Querflöte und dem JEHTRO TULL Touch (angeblich schrieb Graves diesen Song als Dank für Ian Anderson für seinen Querflöten-Unterricht) zur Live-Hymne der Band mutierte. Natürlich darf die Flöte auch dieses Mal nicht fehlen und so wird sie bei den Tracks „Pull The String“ und „Demystified“ eingesetzt.

Anecken werden PSYCHOTIC WALTZ auch mit dem neuen Werk wieder und aber nicht nur die Band sondern auch die Hörer (vor allem die der härteren Gangart) haben sich weiterentwickelt und somit könnte sich der verdiente Erfolg jetzt doch noch einstellen. Zu wünschen wäre es der Band und auch den Fans, die sich sicher weitere Alben erhoffen. Bis es soweit ist, zieh ich mir noch einige Wiederholungen von „The God-Shaped Void“ rein!

psychoticwaltz.com


6 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Devils And Angels
2. Stranded
3. Back To Black
4. All The Bad Men
5. The Fallen
6. While The Spiders Spin
7. Pull The String
8. Demystified
9. Sisters Of The Dawn
10. In The Silence
Gesamtspielzeit: 52:54

MadMax
Weitere Beiträge von MadMax

Weitere Beiträge über PSYCHOTIC WALTZ


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 20.03.2020
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: