BRKN LOVE - Brkn Love
Label: Spinefarm
Da haben sich BRKN LOVE ihrem Namen entsprechend passend den Valentinstag für ihr Debüt ausgesucht. Netter Move möchte man behaupten, aber kann die neue Rock-Truppe auch mit ihrer Musik überzeugen?

Der erst 21-jährige Justin Benolo und seine Jungs stammen aus Kanada bzw. den Staaten und bieten eine poppig-moderne Rock-Performance für gebrochene Herzen, die schnell ins Ohr geht, aber sicher nicht jedermanns Geschmack treffen wird. Aufgenommen wurde das Album live mit Joel Hamilton (PRETTY LIGHTS, HIGHLY SUSPECT), was schon mal einen sehr organischen Sound verspricht.

Der Opener „I Can´t Lie“ rockt auch gleich modern und locker flockig auf einer bluesigen Note los und bringt sowohl Radiotauglichkeit als auch ein gewisses Stadion-Hymnen Flair mit. Die überaus modernen Riffs sind irgendwo zwischen 80s Rock, MUSE und U2 angesiedelt, durch den Gesang von Justin sowie die saucoole Rock´n´Roll meets Blues-Rhythmik, ergibt sich aber ein ganz eigenes Feeling. Dynamisch mit cooler Percussion und ebenfalls lässiger Atmosphäre geht es mit „I See Red“ und dank den starken Bassläufen etwas THE BLACK KEYS Feeling, aber auch mit emotionalerem Gesang, weiter. Generell merkt man, dass BRKN LOVE auch unabhängig von Namen und dem Artwork eine Herzensangelegenheit für Herrn Benolo ist. Aber auch der Rest der Truppe tönt motiviert und spielfreudig, weshalb die Aussage: “All I could ever focus on was being on stage, screaming into a microphone, and playing my guitar in a Rock’n’Roll band for the world to hear,”, vom Fronter, der mit 16 für die Musik die Schule schmiss, ganz gut nachvollziehbar erscheint. BRKN LOVE wissen wie man rockt und auch rollt, aber vor allem die immer wieder eingestreuten ruhigen Parts, die durch ihre lässige und coole Art glänzen, sind es, die wirklich Freude machen. „Flies In The Honey“ oder „Toxic Twin“ haben da ein paar dieser großartigen Momente, wohingegen „Seventeen“ mit dreckiger gehaltenen Riffs punktet. Treibende Rhythmen gibt es noch in „Don´t Panic“ ehe man mit düsterem Alternative Rock namens „In Your Hands“ nochmal richtig aufdreht und das Album würdig abschließt.

BRKN LOVE sind poppig, reiten auch gerne auf dem einen oder anderen Klischee herum, machen das aber so gut und sympathisch, dass man dem Kanadier und seinen amerikanischen Kollegen definitiv nicht böse sein kann. Zudem liefert man hier einen gekonnten Mix aus alt und neu, der gut ins Ohr geht und einfach Spaß macht. Ob man die Scheibe nun zum Valentinstag seiner/m Liebsten schenken oder an jenem Abend auflegen mag, muss man aber dennoch selbst entscheiden.

www.brknlove.com


5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. I Can´t Lie
2. I See Red
3. Shot Down
4. Flies In The Honey
5. Papercuts
6. Seventeen
7. Toxic Twin
8. Complicated
9. Oxygen
10. Don´t Panic
11. In Your Hands
Gesamtspielzeit:

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über BRKN LOVE


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 14.02.2020
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: