CROWS FLIGHT - The Storm
Mit „Calm Before The Storm“ konnten sich die Finnen von CROWS FLIGHT 2011 bereits einen Namen machen. Bis zum angekündigten Sturm sollte es aber dann doch ganze neun Jahre dauern. Als Verstärkung holte man sich aber Frontkehlchen Markku Kuika, der schon für THAUROROD, STATUS MINOR oder AGONIZER trällerte. So ist „The Storm“ nun als zweites Album der Nordmänner ein gekonnter Mix aus Power Metal und Rock.

Es sieht so aus als ob düsterer Power Metal mit rauer Stimme, wie ihn eben MASTERPLAN einst groß machten, heute mehr in ist denn je, denn auch CROWS FLIGHT können schon beim Opener „Forevermore“ ihr Vorbild zu keiner Sekunde abstreiten. Jedoch gelingt ihnen auch das Kunststück, dass dieser Song mit knackigen Riffs, rauen Vocals und gelungenen, düsteren Keyboards dem frühen Schaffen von Roland Grapow und Jorn Lande kaum in etwas nachsteht. Mit „Circle Of Pain“ wird es dann eine Ecke rockiger und somit auch eingängiger. So driften die Finnen weiter in Richtung Stadion- und 80s Rock, denn „The Mercenary“ trägt dann schon etwas dicker auf, lädt aber zum Mitsingen ein. Auch wenn „Read Between The Lines“ dann das Tempo wieder etwas anzieht, bleibt es rockig mit ganz leichtem Bombast-Anteil, weshalb hier THUNDERSTONE genannt werden dürfen. Auch wenn es im weiteren Verlauf etwas überraschungsarm bleibt und man Tiefgang eher vergeblich sucht, machen die Kompositionen Spaß, gehen gut ins Ohr und laden zum Mitträller ein. Auch der etwas weniger bekannte GENESIS Track „Home By The Sea“ kann als gelungen bezeichnet werden, bringt nochmal zusätzlich Abwechslung rein und schließt das Album souverän ab.

Wer auf rockige Hymnen der 80er in modernem und heavy tönenden Gewand mag, der wird mit CROWS FLIGHT definitiv seine Freude haben. Wenn die Jungs nun nicht wieder acht Jahre für einen weiteren Release brauchen, könnte ihnen auch über kurz oder lang der eine oder andere Durchbruch gelingen.

www.facebook.com/kingcrownmetal


4.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Intro
2. Forevermore
3. Circle Of Pain
4. The Mercenary
5. Read Between The Lines
6. Final Sacrifice
7. A Candle In The Storm
8. The Path To Follow
9. Sea Of Lies
10. Darkness Within
11. Can´t Be Done
12. Home By The Sea (GENESIS)
Gesamtspielzeit: 45:31

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über CROWS FLIGHT


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 23.12.2019
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: