RELINQUISHED - Addictivities Part 1
Label: Nrt Records
Zum 15-jährigen Jubiläum servieren uns die Riroler Death Metaller (ist so nicht ganz richtig, aber dazu später mehr) ihr drittes Album. „Addictivities Part 1“ ist erneut ein Konzeptalbum und zeitlich vor dem Debüt „Susanna Lies In Ashes“ angesiedelt. Erneut geht es um Drogen und wir begleiten den Hauptdarsateller Daniel durch Höhen und Tiefen seiner Sucht.

Gesanglich schöpft man aus dem Vollen um der Geschichte die nötige Dramaturgie zu geben. Egal ob mit gröhlen, keifen, flüstern aber auch mit Klargesang und Sprechgesang verleiht man jedem Song die nötige Stimmung und Spannung. Musikalisch verläßt man sich auf altbewährtes, fügt aber auch neue Elemete ein. Der Stil der Tiroler war schon immer schwer zu beschreiben und mit dem Hinzufügen progreessiver Elemente wird es nicht einfacher.

Das Grundgerüst ist noch immer melodischer Death Metal. Da man aber auch hier immer den perfekten Soundtrack zur Story liefert, finden sich neben ruhigen, melodischen Parts auch Doom und Black Metal Elemente. Letztere vor allem bei den rasend schnellen Schlagzeugpassagen. Die progressiven Parts mögen zwar der Story dienlich sein, gehen aber des öfteren zu Lasten der Eingängigkeit. Man muss sich das Album definitiv erarbeiten, da auch mehrere Durchläufe nicht genügen um alles zu erfassen, denn zu komplex und verschachtelt sind manche Songs.

Am eingängisten präsentieren sich das eher langsame, schwer vor sich hinstampfende „Bundle Of Nerves“, das ziemlich ruhig beginnende, danach etwas schwarzmetallisch angehauchte „Zero“ und die leicht an neuere CELTIC FROST erinnernden „Into The Black“ und „Void Of My Ashes“, wobei letzteres extrem schleppend und bösartig für mich zu den Highlights des Albums gehört.

Die restlichen Songs, allen voran „Syringe“ und „Into The Black“ brauchen etwas länger bis sie sich erschließen und bleiben auch nach mehrmaligen hören eher schwer im Ohr hängen. Zusammenfassend kann man sagen, dass RELINQUISHED mit „Addictivites Part 1“ ein sehr starkes Extrem Metal Album abgeliefert haben das uns in die dunklen Abgründe menschlichen Schicksals entführt und dem Hörer durchaus über längere Zeit zu beschäftigen weiß.

www.facebook.com/RelinquishedOfficial/


6 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Expectations
2. Bundle Of Nerves
3. Avalanche Of Impressions
4. Pulse
5. Damaged For Good
6. Syringe
7. Zero
8. Into The Black
9. ...Void Of My Ashen Soul
Gesamtspielzeit: 48:48

Tom
Weitere Beiträge von Tom

Weitere Beiträge über RELINQUISHED


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 13.03.2019
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: