ALCATRAZZ - Parole Denied 2017 Live
Label: Frontiers Records
Im Zuge der „The Book Tour 2017“ der GRAHAM BONNET BAND, gab es im März des Vorjahres, zur Freude der Fans Vorort in Japan, drei Reunion Konzerte der Band ALCATRAZZ. Die Band wurde 1983 in LA gegründet und hatte dazumal Yngwie Malmsteen an den sechs Saiten. Nach der ersten aufsehenerregenden LP „No Parole From Rock´n´Roll“ und der Live LP „Live Sentence“ wurde dieser dann von keinem geringeren als Steve Vai abgelöst. Jetzt liegt der Livemitschnitt aus drei Nächten Osaka, Nagoya, und Tokyo, bei dem nach fast 33 Jahren die Gründungsmitglieder Graham Bonnet, Jimmy Waldo und Gary Shea, die von aus Bonnets Band stammenden Schlagzeuger und Gitarristen unterstützt wurden, vor.

Das Ganze ist gut abgemischt und klingt ambitioniert und unverbraucht wie am ersten Tag. Man merkt der Band an, dass es ihnen Spaß gemacht hat, die alten Nummern wie „Too Young To Die...Too Drunk To Live“, „Hiroshima Mon Amour“ oder „God Blessed Video“ aus der Mottenkiste zu holen und sie entstaubt live darzubieten. Natürlich wurde das Konzert auch auf Video mitgeschnitten, aber leider liegt mir die DVD für dieses Review nicht vor.

Aber es sei noch sehr positiv erwähnt, dass es sich die Band nicht nehmen hat lassen, den Fans noch eine Bonus CD mit einzupacken. Hierfür wurden die alten Archive durchstöbert und acht eher rare oder unbekanntere ALCATRAZZ Tracks aus den original 84er Studio Sessions Recordings ausgesucht. Darunter die Aufnahme „Emotion“ mit einem sehr jungen Steve Vai an der Gitarre.

Alles in allem ein gelungenes Paket, das alten wie neuen Fans der Band sicherlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

Disc 1:
1. Night Of The Shooting Star
2. Ohayo Tokyo
3. Too Young To Die...Too Drunk To Live
4. Suffer Me
5. God Blessed Video
6. Will You Be Home Tonight
7. Jet To Jet
8. Witchwood
9. Skyfire
10. Hiroshima Mon Amour
11. Island In The Sun

Disc 2 (Bonus):
1. Emotion (Studio Demo)
2. No Imagination (Studio Demo)
3. Losing You Is Winning (Studio Demo)
4. Please Call Me (Studio Demo)
5. Blue Boar (Studio Demo)
6. Ohayo Tokyo (Studio Demo)
7. Set Me Free (Rehearsal / Studio Demo)
8. Rider (Rehearsal / Studio Demo)


www.facebook.com/Alcatrazzoriginalband1

Keine Bewertung

Tracklist:
1.
Gesamtspielzeit:

MadMax
Weitere Beiträge von MadMax

Weitere Beiträge über ALCATRAZZ

CD-Bewertung
2 Stimme(n)
Durchschnitt: 6
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 6
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 11.01.2019
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: