SLASH - Living The Dream
Label: Warner Music
Nach der GUNS´N´ROSES Reunion widmet sich der dazugehörige Gitarrengott nach drei Jahren Pause endlich wieder seiner Solokarriere namens SLASH feat. MYLES KENNEDY & THE CONSPIRATORS, wobei solo eh der falsche Ausdruck ist, da die ganze Truppe als Band agiert und auch zusammen Songs schreibt.

„Living The Dream“ heißt das Teil und man hört im sofort an, dass die Songs auf Tour entstanden sind. Locker flockig, aber doch immer wieder heavy wird hier ein bunter Mix aus Glam, Sleaze, Blues, funky Rhythmen und klassischem Hard Rock geboten. ALTER BRIDGE Fronter Myles Kennedy geht voll in dem abwechslungsreichen Material auf und liefert eine starke Performance, seine Stimme bleibt freilich Geschmackssache. Über Slash selbst braucht man nicht mehr viele Worte verlieren. Seine Handschrift ist unverkennbar, ihm beim Riffen und vor allem Solieren zuzuhören ist einfach eine wahre Freude und auch die restliche Truppe liefert mühelos ab. So gibt es im Herbst verspätet einen echt starken und verdammt rockenden Sommersoundtrack nachgeliefert, der Fans von Slash und den Gunners das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Doch hier wird nicht nur locker flockig gerockt, SLASH kann auch anders, wie das melancholische „Lost Inside The Girl“, das heavy „Slow Grind“ oder die Ballade „The One You Love Is Gone“ wunderbar beweisen. Aber auch hier schüttelt der Meister immer wieder geile Riffs, Leads und Soli aus dem Ärmel, während sich Myles ins Zeug legt, wie nie zuvor.

SLASH hat es erneut geschafft und ein wirklich starkes Stück Rock mit viel Abwechslung, seiner unverkennbaren Handschrift und viel Feel-Good Vibe zusammengebastelt. Man spürt förmlich, dass ihm die Emanzipation von den Gunners verdammt gut tut und die Harmonie zwischen ihm, Myles und den Conspirators namens Brent Fitz (ALICE COOPER), Todd Kerns (AGE OF ELECTRIC) und Frank Sidoris (THE CAB) bestens funktioniert. Wem „Apocalyptic Love“ und „World On Fire“ gefallen hat, der wird auch hier begeistert zugreifen.

www.slashonline.com


5.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. The Call Of The Wild
2. Serve You Right
3. My Antidote
4. Mind Your Manners
5. Lost Inside The Girl
6. Read Between The Lines
7. Slow Grind
8. The One You Loved Is Gone
9. Driving Rain
10. Sugar Cane
11. The Great Pretender
12. Boulevard Of Broken Hearts
Gesamtspielzeit: 52:11

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über SLASH

CD-Bewertung
2 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 02.10.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: