ARTIZAN - Demon Rider
Label: Pure Steel Records
Mit „Demon Rider“ präsentieren die US-Heavy Metaller ARTIZAN ihr viertes Werk und setzen hier bewusst auf Qualität statt Quantität. Etwas mehr als eine halbe Stunde gibt es Genrekost vom Feinsten. Dass das auch bei GRAND MAGUS seit jeher (wenn auch in einem anderen Genre) funktioniert, zeigt, dass die Amis hier einen gar nicht so schlechten Ansatz verfolgen. Zudem gibt es zum Trotz noch einiges an Bonus Material.

Wie gesagt, lohnen sich die fünf Songs, die teils überlang, gut arrangiert und komplex ausgefallen sind. Dennoch kommt man meist relativ schnell zum Punkt, so dass die Bezeichnung Progressive nun nicht unbedingt fallen muss. Zunächst startet man ruhig und verträumt mit einem gesprochenen Intro, ehe ein cooles Retro-Riff und interessante Vocallines von Tom Braden die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die treibenden Melodien gehen gut ins Ohr, während die dynamische Rhythmik und die zahlreichen Tempiwechsel für Spannung beim eröffnenden Titeltrack sorgen. „The Hangman“ überzeugt mit düsterer Stimmung und vertrackten Riffs, sowie hypnotisierendem Refrain. „Soldiers Of Light“ nimmt das Tempo dann etwas raus und gefällt durch hymnischen Charakter und „The Endless Odyssey“ lebt von starken Leads, Twin-Gitarren und einer tighten Rhythmik. Das Finale in Form von „When Darkness Falls“ zieht in seinen zehn Minuten dann nochmal alle Register, verbindet abermals alle genannten Elemente, aber bringt auch mehr Emotion und Dramatik mit.

Was ARTIZAN hier abliefern ist stark, intensiv und trotz der Masse an US-Metal Bands da draußen auf jeden Fall frisch genug, um Fans begeistern zu können. Wem die gute halbe Stunde dennoch noch zu wenig ist, der bekommt noch zwei Live-Tracks, den Titelsong mit niemand Geringerem als Harry „Tyrant“ Conklin (JAG PANZER) an den Vocals, was genial funktioniert, sowie in der Deluxe Edition eine Bonus CD mit Instrumentaltracks. Außerdem gibt es auch noch das Debüt „Curse Of The Artizan“ aktuell als Neuauflage zu holen.

www.artizanmetal.com


5.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Demon Rider
2. The Nagman
3. Soldiers Of Light
4. The Endless Odyssey
5. When Darkness Falls
6. Demon Rider (feat. Harry Conklin)
7. Hopeful Eyes (Live)
8. I Am The Storm (Live)
Gesamtspielzeit: 48:30

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über ARTIZAN

CD-Bewertung
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 6
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 6
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 09.09.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: