KÜENRING - Küenring
Label: SAOL
Die Jungs von KÜENRING sind in der österreichischen Szene schon lange keine Unbekannten mehr, beackerten diese doch schon fulminant so manchen Club. Nach zwei EP´s gibt´s jetzt aber auch endlich das selbstbetitelte Debüt, dass mit thrashigem Old-School Cover schon klar macht in welche Richtung es geht.

Zwar handelt es sich hier zum Teil um recycelte Ware, doch wenn man den Kracher „Streetfight“ am Rotieren hat, dann merkt man sofort, dass das seine Gründe hat. Old-School Heavy Metal mit Rock-Anteilen und einer gehörigen Portion IRON MAIDEN der ganz alten Tage, und das auch noch handwerklich gut gemacht, da kann man nicht nein sagen. Die Jungs geben somit sofort Vollstoff und wissen einfach wie man rockt. Dass das live knallt, steht außer Frage. Noch mehr eiserne Jungfrau gibt´s im 7-minütigen, aber nicht minder unterhaltsamen „Into The Night“, das zudem zum Mitsingen einlädt. Gezügelter und stampfend geht´s mit „Odyssey“ weiter, das auch wieder an die sieben Minuten grenzt und somit musikalisch leicht episch ausfällt und etwas MANOWAR mitbringt. Zum Runterkommen liefert man im Anschluss ein Akustik-Instrumental namens „Autumn“, ehe wieder flirrende Gitarren, coole Riffs und ein gewisser Groove bei „The Unknown“ dominieren. Dass man Spannung und Energie auch über einen 10-minütigen Track mühelos halten kann, wissen wir natürlich von den großen NWOBHM Vorbildern, aber auch KÜENRING vermögen so lange zu fesseln und ziehen bei „Hounds Of Kuenring“ alle Register, ehe man im finalen „Rise Of The Madman“ vertrackt und zwischendurch immer mal wieder rumpelnd schön Gas gibt.

Ja KÜENRING haben ihre Schwächen, wie den Gesang, der nicht immer sitzt und etwas mehr Volumen vertragen könnte und die Produktion, die bewusst Old-School ausgefallen ist, bedürfte in Zukunft auch einer gewissen Politur, doch das Debüt ist stark arrangiert, macht eine Menge Spaß und kommt verdammt sympathisch daher. Da kann man über die kitschige Cover-Artwork Aufmachung auch hinwegsehen und einfach eine Menge Freude mit diesem coolen Retro Metal-Werk haben. Live sowieso eine Wucht! Fans (alter) IRON MAIDEN oder (neuer) SATAN sollten auf jeden Fall mal reinhören.

www.facebook.com/Kuenring


5.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Streetfight
2. Into The Night
3. Odyssey
4. Autumn
5. The Unknown
6. Dawn
7. Hounds Of Kuenring
8. Rise Of The Madman
Gesamtspielzeit: 50:12

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über KÜENRING

CD-Bewertung
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 6
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 07.09.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: