CAMELTOE - Up Your Alley
Label: Battlegod Productions
Eigentlich sollte man meinen, dass eine Band, die sich CAMELTOE nennt, ihre Arbeit nicht ganz so ernst nimmt, doch die Norweger mit dem eigenwilligen Namen liefern auf ihrem Debüt „Up You Alley“ durchaus schmackhaften Hard Rock, ohne größere Albernheiten ab.

Die seit 2013 agierenden Nordmänner grooven gut, gefallen durch erdiges Riffing mit einer etwas trockenen, aber durchaus passablen Produktion und mit Tron Sturle Aune einen Sänger, der in höheren Regionen immer wieder aus sich rausgeht. Auch beim Solieren wissen die Kamelzehen worauf es ankommt und so manch Refrain bleibt auch schön schnell im Ohr haften, was an den dezenten, aber gut gewählten Melodien liegt. Idole, Einflüsse und sonstige Gründe für das Schaffen von CAMELTOE sind auch schnell gefunden, denn nicht zufällig erscheinen Truppen wie DOKKEN, RATT, WHITESNAKE (Pathos und Kitsch inklusive), URIAH HEEP (man höre die gelegentlichen Orgelklänge) oder SLADE auf dem Promozettel.

Dass es in Norwegen zwar Hard Rock Truppen mit mehr Bums, wie zum Beispiel AUDREY HORNE gibt, mag stimmen, doch CAMELTOE machen auf ihrem Debüt nicht wirklich etwas falsch, liefern gelungene Genrekost und haben ein Gespür für anständige Rocker, Hymnen, Stampfer und auch Balladen – was will man mehr?

www.facebook.com/TheCameltoeBand


4.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Delusional
2. Screaming My Head Off
3. Never What It Seems
4. Tank Command
5. I Always Cared
6. Twisted Fister
7. Coming Home
8. Devils Soul
9. Rocky Road
10. Spread My Wings
Gesamtspielzeit: 45:30

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über CAMELTOE


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 07.07.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: