BETH HART  
08.11.2017 @ Stadthalle Wien

Während im großen Konzertsaal der Wiener Stadthalle QUEEN & ADAM LAMBERT ihre Hit Show zum Besten gaben, war zeitgleich in der Halle F die zurzeit beste weibliche Stimme in Sachen Blues, Rock & Soul ein Stelldichein.

Und schon ab dem ersten Song hatte die 45jährige aus L.A. das Publikum fest in der Hand. Sie erschien nicht mit der Band auf der Bühne sondern kam beim Seiteneingang herein und lief beim ersten Song quer durch den Saal um das Publikum singend zu begrüßen. Die folgenden zwei Stunden boten einen Querschnitt durch das Schaffen von Frau Hart. Sie begeisterte wie gewohnt mit ihrer Stimme, zeigte aber auch am Piano und an der Gitarre ihr Können. Bei Nummern wie „The Ugliest House On The Block“ oder „Boogeyman“, zeigte sie, dass auch eine passable Kunstpfeifferin ihn ihr steckt. Abgesehen, dass sie bei jeder Nummer mit ihrer Wahnsinnsstimme überzeugt, kommt noch mehr Feeling bei ihren ruhigen Balladen herüber, wie zum Beispiel bei „With You Everyday“, die sie für ihren Ehemann (der während sie den Song ansagte, noch schnell ihr Piano auf Vordermann brachte) geschrieben hat oder den noch auf keinem Album erschienenen „Hidding Under Water“.





Ganz große Gänsehaut kam bei der Nummer „Take It Easy On Me“ auf. Mit einer beeindruckend gefühlvollen Version dieser Nummer, bei der sie über ihr gebrechliches Ich erzählt, verabschiedete sie sich vom Publikum. Für zwei Zugaben war aber immer noch Zeit und so kam das Publikum noch in den Genuss von „Baby Shot Me Down“ und dem immer wieder grandiosen Etta James Cover von „I’d Rather Go Blind“!

Man kann eigentlich Gott nur auf Knien danken, dass 1993 in der Sendung Star Search scheinbar lauter Taube in der Jury gesessen sind und Beth Hart da nur den zweiten oder dritten Platz erreicht hatte. So ein Knebelvertrag, der den Gewinnern aufgebrummt wird, hätte ihrem Schaffen und Können sicherlich nicht gut getan und der Musikwelt wäre wahrscheinlich eine grandiose Stimme abhandengekommen.

An alle die BETH HART noch nicht live erleben konnten oder sie gar noch nicht kennen (und davon gibt es leider viele), gebe ich jetzt den Rat: Gebt den Adeles, Rhiannas und anderen Pieps-Stimmchen den Weisel und hört euch mal wirklich ein geniales Naturtalent an. Es wird sich lohnen, glaubt mir!
www.bethhart.com

MadMax
Weitere Beiträge von MadMax


Zurück

Beitrag vom 10.11.2017
War dieser Bericht
interessant?

1 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: