ARKONA   DARK SIN    INTERREGNUM    BIFRÖST  
02.06.2014 @ Explosiv

Das Explosiv in Graz hatte am 2.6.2014 wieder einmal etwas für die Pagan Metal Fans im Programm. Die Russische Band ARKONA hat auf ihrer Tour, anlässlich des Releases ihrer neuen CD „Yav“, Station in Graz gemacht. Es waren dann doch einige gekommen um sie live zu erleben und sich von ihrer Frontfrau Masha mitreißen zu lassen.

Aber bevor es so weit war, war erst einmal DARK SIN an der Reihe. Die Wiener bezeichnen ihre Musik selbst als Austrian Saga Metal. Von der Thematik her haben sie sich der Österreichischen Sagenwelt gewidmet. DARK SIN waren das erste Mal in Graz und sie traten in toller Ritter-Gewandung auf. Musikalisch haben sie eine düstere Spielweise dargeboten und der Gesang war teilweise erzählerisch. Gegen Ende hin haben sie einen Thron auf die Bühne gestellt, auf dem der Sänger Platz nahm und aus einem Buch vorlas, was aber dann doch wieder in Gesang überging. DARK SIN haben einen sehr schönen Auftritt für Aug und Ohr abgeliefert und man darf gespannt sein, wie sich diese Band weiterentwickelt.





Playlist DARK SIN:

Intro
Vorboten Der Pest
Wilde Jagd
Die Feuer Sind Entfacht
Sauflied
Donaufürst
Widertod
Nachtkrapp
Totenritt
Herr der Ringe Medley

Als nächstes war die Steirische Band INTERREGNUM an der Reihe. Musikalisch haben sie sich dem Viking Death Metal verschrieben und sie haben in Graz eine große Fangemeinde. Ich hab sie zum vierten Mal gesehen und zum ersten Mal hatte ich den Eindruck, dass sie ihren Weg gefunden haben. Sie sind in Lederhosen aufgetreten und haben einen sehr überzeugenden Auftritt abgeliefert, und bei einem Song haben sie sich Unterstützung von Robert von HEATHEN FORAY und Kurt von BIFRÖST geholt. Mit ihrer druckvollen Spielweise haben sie an diesem Abend ihr Publikum mitreißen können. Für sie war es auf jeden Fall ein großer Erfolg.





Playlist INTERREGNUM:

War Is Coming
Auf Auf Ihr Krieger
Urgewalt
Storm
Steiermark
Wenn Die Götter Schlafen
Asenzorn
Gemeinschaft
Herrliche Farce
Bloodlust
Deep
Naturbuam
Bier

Dann war die Österreichische Pagan/Folk Metal Band BIFRÖST an der Reihe. Bereits zwei Tage zuvor hatten sie einen sehr erfolgreichen Auftritt am Darktroll-Festival in Sachsen-Anhalt, bei dem ich auch dabei war und nun waren sie in Graz um dort ihre Fans zu begeistern. Diese Band besteht zwar schon eine Weile und sie haben eine ziemlich wechselvolle Geschichte hinter sich, aber jetzt sind sie wieder zu einem Ganzen zusammengewachsen und das hat man auch deutlich gemerkt. Sie haben einen sehr dynamischen und mitreißenden Auftritt hingelegt und das ganze Publikum ist voll mit ihnen mitgegangen.





Playlist BIFRÖST:

...Um Frei Zu Sein
Am Pfahle
Der Mönch
Nordmannenzorn
Der Hofnarr
Odins Söhne
Fest Der Trolle
Runde Um Runde

Etwas später als geplant waren dann endlich ARKONA an der Reihe. Gleich von Anfang an ist die Sängerin Masha über die Bühne gefegt – zwischendurch hatte ich Angst den Mikroständer an den Kopf zu bekommen – es ist wirklich ein Wahnsinn, welche Energie diese Frau hat. Auch stimmlich war sie sehr gut drauf und sie hat sowohl mit Klargesang als auch mit tiefen Growls völlig überzeugt. Die meisten im Publikum haben bei ihren bekannteren Titeln lautstark mitgesungen, obwohl wahrscheinlich die wenigsten von ihnen Russisch konnten. Das Publikum war voll dabei und es ging natürlich nicht ohne Moshpit ab. Obwohl der Saal nicht besonders gut gefüllt war, haben sich ARKONA keinerlei Enttäuschung darüber anmerken lassen, sondern den Besuchern eine tolle Show geboten.





Setlist ARKONA:

Intro
Ot Serdca K Nebu
Goi Rode Goi
Serbia
Zakliatie
Na Strazhe Novyh Let
Slavsia Rus
Pamiat
Maslenitsa
Stenka Na Stenku
Yarilo
Kupala I Kostroma

Alles in Allem war es ein sehr gelungener und abwechslungsreicher Konzertabend. Es ist wirklich eine feine Sache vom Explosiv, dass sie auch den Pagan Metal Fans immer wieder die Gelegenheit geben, bei ihrer Musik ordentlich abzufeiern.

www.darksin.at
www.interregnum.at
www.facebook.com/bifroestaustria
www.arkona-russia.com


FOTOS + E-CARDS


Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 17.06.2014
War dieser Bericht
interessant?

Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: